Diagnose

Die Diagnose bildet das Fundament der Therapie.

Anamnese

Die Anamnese beinhaltet ein erstes ausführliches Gespräch, um Sie und Ihre Lebensumstände kennen zu lernen. Ihre Biografie, Ihr familiäres und soziales Umfeld ist wie die Schilderung aktueller Beschwerden und früherer Krankheiten und Operationen wichtig für mich, um Ihren Gesundheitszustand zu erfassen. Bitte bringen Sie Untersuchungsbefunde und eine Liste Ihrer derzeitigen Medikamente mit. Bitte erfragen Sie Ihre Befunde bei Ihrem Arzt. Das ist Ihr Recht als Patient, auch ohne Angaben machen zu müssen, wofür Sie diese benötigen.

Antlitzdiagnose

Die Antlitzdiagnose gibt es wohl schon seit es Menschen gibt. Die ältesten Überlieferungen stammen aus der griechischen Antike. Für die Neuzeit gilt Carl Huter (1861-1912) als Gründer der Psycho-Physiognomik. Auch in der Traditionellen Chinesischen Medizin spielt Antlitzdiagnostik jeher eine große Rolle.

Irisanalyse

Irisanalyse bedeutet ein genaues Betrachten der Regenbogenhaut des Auges, um Rückschlüsse auf die Gesundheit eines Menschen zu schließen. Die Iris wird in verschiede Zonen eingeteilt, die als Reflexzonen des Körpers verstanden werden.

Labor

Auf der Suche nach organischen Ursachen vieler Symptome muss man häufig auf eine gut durchdachte Labordiagnostik zurückgreifen. Ich kooperiere mit einem Labor in Iserlohn mit über 25jähriger Erfahrung und sowohl ärztlicher als auch heilpraktischer Leitung. Die BioDiagnostik AG bietet Einzelparameter, sowie labordiagnostische Pakete zu einem fairen Preis.

Pulsdiagnose

Sowohl in der Traditionellen Chinesischen Medizin als auch in ihrem westlichem Pendant, der Traditionellen Europäischen Medizin stellt die Pulsdiagnose ein wichtiges Mittel zur Beurteilung des Zustandes einzelner Organe, des Energiehaushaltes des Patienten und seiner aktuellen Befindlichkeit dar.

Reflexzonendiagnose

Unser Körper besitzt viele Reflexzonen. Aufgrund ihrer Beurteilung können Rückschlüsse auf den ganzen Körper gemacht werden. Es gibt Fußreflexzonen, Gesichtsreflexzonen, Nasenreflexzonen usw. Von besonderem Interesse sind hier auch die Head'schen Zonen des Rückens, die ich zur naturheilkundlichen Diagnosefindung hinzuziehe.

Traditionelle Harnschau

Die traditionelle Harnschau ist eine Diagnosemethode der traditionellen europäischen Naturheilkunde. Sie gibt Aufschluß über Organfunktionen und den Stoffwechsel. Dabei kommt es durch Erhitzen und Zufügen bestimmter Chemikalien zu Farbveränderungen, Trübungen und Ausfällungen.

Zungendiagnose

Die Zunge ist nicht nur ein kräftiger Muskel, der bei der Sprachbildung, beim Kauen, Saugen und Spucken eine große Rolle spielt, sondern auch ein wichtiges Sinnesorgan, das beim Schmecken, Ertasten von Nahrung und als Teil der körpereigenen Abwehr fungiert. Weniger bekannt ist, dass sich auf der Zunge die Reflexzonen des gesamten Körpers spiegeln. Aufgrund von Form, Beweglichkeit, Aussehen der Schleimhaut, Furchen, Schwellungen usw. kann man Rückschlüsse auf die Organe des Patienten ziehen.

Die von mir aufgezählten Diagnostikmethoden sind als Übersicht zu verstehen und nicht zwingend vollständig. Die Verfahren sind Bestandteile der naturheilkundlichen Erfahrungsmedizin und gehören nicht zu den anerkannten Methoden der Schulmedizin. Anwendungsgebiete der einzelnen Diagnostikmethoden sind Beispiele aus der Erfahrungsmedizin und stellen kein Heilversprechen dar oder geben auf irgendeine Art Garantie für Heilung oder Linderung von Krankheiten. Nicht für alle Diagnosemethoden gibt es ausreichend evidenzbasierte Studien, die die Wirkung belegen oder widerlegen.